Brake

Referenzanlagen

Senden auch Sie mir Fotos von Ihrer bei mir gekauften Solarthermieanlage mit kurzer stichpunktartigen Beschreibung zum Foto (und zum Bauvorhaben) sowie der Erlaubnis zur Veröffentlichung zu.

Ich werde mich dafür mit EU 20,- erkenntlich zeigen, denn nichts ist wertvoller als zufriedene Kunden und eine positive Empfehlung!


bis unter den First ausgebautes und mit Schiefer-Schindeln gedecktes Steildach von über 70° Dachneigung mit 4 durchströmten Kollektorfeldern zwischen den Dachausbauten für optimale Ausnutzung der Dachflächen zur Warmwassererwärmung und Heizungsunterstützung

Familie Hengst, bei Darmstadt


Solarthermie-Anlage aus 24 Vakuumkollektoren mit Laufsteg und Dachausstiegsfenster in Südausrichtung auf Steildach mit Betondachpfannen; das Gebäude aus dem Jahr 1958 ist heute ein Zweifamilienhaus, welches ausschließlich mit der Solaranlage und einer 8-kw-Luft-Wasser-Wärmepumpe beheizt wird

Familie Voss, Kiel


Kollektorfeld aus 3 x 12 Vakuumkollektoren mit Dachausstiegsfenster auf Steildach eines komplett durchsanierten Hauses aus dem Jahr 1872 (jetzt 6-Familien-Haus) in Verbindung mit einer perfekt ausgelegten Fußbodenheizung in allen Räumen der Wohnungen; die Anlage läuft seit 2009 und liefert sämtliche Energie zwischen ca. April und Oktober für Warmwasser und Heizung trotz nicht perfekter Süd-West-Ausrichtung, im Winter ständige Heizungsunterstützung. Ab ca. 11 Uhr morgens bis Sonnenuntergang erzielt die Solarthermieranlage hervorragende Energiewerte

Familie Dieckmann, bei Herford


Hochtemperatur-Solarthermie-Anlage aus 36 Vakuumkollektoren in Süd-West-Ausrichtung auf Dach mit Tondachpfannen während der Montage.
Das Gebäude aus dem Jahr 1963 mit ca. 230 m² Wohnfläche ist nun ein Zweifamilienhaus mit ausgebautem Dachboden, beheizt ausschließlich mit dieser Solaranlage und einer 10-kw-Luft-Wärmepumpe.
Der Bauherr hat das Foto gemacht, seine Frau packt hier die Vakuumröhren aus und bereitet sie für die Montage vor.

Familie Groß, Paderborn


große Hochtemperatur-Solaranlage aus 144 Vakuumröhren in 9 Verteilerbalken a 16 Glasröhren auf Biberschwanz-Eindeckung, aufgeteilt in 3 Kollektorfelder mit separaten Solarleitungen und Solarstationen im Keller des Wohnhauses für größtmöglichen Solarertrag über das gesamte Jahr

Familie Niewöhner

nach oben