Selbstmontage einer thermischen Solaranlage mit Vakuumkollektoren auf Steildach oder Flachdach: Montage der Seitenschienen

Sie sind hier: thermische Solaranlage selber installieren >> Planung >> Solartechnik im Keller >> vor der Montage >> Dachfenster + Dachhaken >> Befestigungshaken >> Schienensystem >> Verteilerbalken >> Laufsteg >> Solarleitungen + Dacheinführungspfannen >> Vakuumkollektoren >> Bestellung >> Referenzanlagen

2. Schritt: Montage der Schienen

wichtig: Die Schienen werden so auf den Dachhaken befestigt, dass unten an der Schiene das unterste Langloch frei bleibt für die Montage der Fußschiene.
Sollte dies nicht gehen (da nur das unterste Langloch bei der Schienenmontage passt), wird die Fußschiene später so (Foto unten) befestigt: Die dann nicht benötigten beiliegenden Platten-Muttern werden zweckentfremdet.

Bei der Schienenmontage zuerst die äußeren zwei Schienen aufsetzen und locker anschrauben, dann mit Aluminium-Richtlatte und Wasserwaage möglichst genau ausrichten. Die Richtlatte legen Sie am besten auf die Nasen, in die später der Verteilerbalken eingesteckt wird.
Achtung: Sie werden keine 100%ige Ausrichtung hinbekommen, da Dachdecker das Dach auch nicht mit einer Wasserwaage in der Hand decken. Das ist aber auch gar nicht schlimm, da eine leichte Steigung für die Entlüftung der Solaranlage kein Problem darstellt. Wie eine Fußbodenheizung wird auch eine thermische Solaranlage heute durch Spülen der Anlage und durch Entlüftungsarmaturen im Keller an der Solarstation entlüftet!

Danach werden die mittleren Schienen montiert. Die Richtlatte gibt das Maß vor: Einfach die Schienen mit den Nasen an die Richtlatte stoßen lassen - fertig!

Das Resultat ist schlicht und unauffällig, aber Sie haben so gewährleistet, dass die Verteilerbalken sauber in Flucht nebeneinander liegen und miteinander verschraubt werden können (nächster Schritt). Der Arbeitswand beträgt bei z.B. 4 Schienen für 2 Verteilerbalken nur ca. 30 bis 40 Minuten.

Empfehlungen: Suchmaschine & Webkatalog DACHzentrale